Presse
30.12.09
Hamburger Abendblatt

AIR HAMBURG – Piloten-Duo sogar im Guinness-Buch


Mit unkonventionellen Aktionen hat Floris Helmers schon von sich reden gemacht, als er mit seinen Freunden Alexander Lipksy und Andy Meckel zum Rundflug ums Mittelmeer startete und damit im Guinness-Buch der Rekorde landete.

 

Jetzt betreibt der gebürtige Niederländer die von ihm gegründete Luftverkehrsgesellschaft AIR HAMBURG und kommt vor lauter Aktivitäten kaum noch zum Fliegen. Rundflüge in Zusammenarbeit mit der Hamburger Sparkasse gehörten ebenso dazu wie die mit dem Abendblatt organisierten nächtlichen Himmelstouren, um bei der Fußball-WM 2006 die blau leuchtenden Goals zu betrachten. Für Pilotennachwuchs sorgt AIR HAMBURG mit einer ungewöhnlichen Job-Kombination: Praktikanten, die als "Mädchen für alles" jobben, können im Laufe von drei Jahren ihre Berufspilotenlizenz kostenlos bekommen. Vier solcher Trainees sind derzeit dabei. Ein fünfter fliegender Praktikant kann im kommenden Jahr anheuern (Tel.: 040/70 70 88 90). Eine weitere Sparte des Unternehmens ist das Café Himmelsschreiber am Hamburger Airport mit Blick auf den Flugbetrieb. Für die Bordverpflegung bei den Privatjets sorgt Air-Hamburg-Catering - auch als Partyservice. Außerdem können sich Fluggäste vom Limousinen-Service der AIR HAMBURG zu Hause abholen lassen.(bum)