Presse
08.02.10
europolitan.de

George Clooney: Minusgrade helfen ihm beim Chillen

George Clooney: Minusgrade helfen ihm beim Chillen

Hollywood-Beau George Clooney hat sich ein paar Tage freigenommen
und gemütlich in kalten Gefilden entspannt.

 

Hauptsache frostig: US-Schauspieler George Clooney (49) war letzte Woche in Europa an gleich zwei sehr kalten Orten unterwegs, um besonders gut entspannen zu können. Als der Frauenschwarm mit einem Flieger des Privatjet-Betreibers AIR HAMBURG am vergangenen Donnerstag von Düsseldorf nach Samedan ins schweizerische Engadin flog, gab er bekannt, in Nordschweden bei -30 Grad gefroren zu haben, und deshalb den Aufenthalt im etwas wärmeren Deutschland sehr genossen zu haben. Trotzdem zog es ihn weiter in den Wintersportort St. Moritz in sein gemütliches Chalet, wo er seither damit beschäftigt ist, etwas zur Ruhe zu kommen.

Während des Fluges interessierte sich George Clooney Insidern zufolge sehr für den neunsitzigen Business Jet, mit dem er unterwegs war, und unterhielt sich "in lockerer und entspannter Atmosphäre" mit den beiden Piloten First Officer Uwe Schomber und Kapitän Alexander Lipsky. Auf Nachfrage von 'Europolitan.de' war die bildhübsche Freundin des Mimen, das italienische Showgirl Elisabetta Canalis, auf dem Flug zwar nicht mit von der Partie. Es ist allerdings gut möglich, dass die attraktive Sardin in der Schweiz zu ihm stößt, um die atemberaubende Kulisse der verschneiten Ostschweiz mit ihm gemeinsam zu bewundern.

Letzte Woche war bekannt geworden, dass der charmante Amerikaner mit seinem Streifen 'Up In The Air' sechsmal für den Oscar nominiert ist, und allein schon deswegen derzeit auf Wolke Sieben schwebt. Das Drama mit dem Herzensbrecher in der Hauptrolle war am Dienstag im Academy's Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills unter anderem als Bester Film, als Beste Drehbuch-Anpassung und sein Regisseur Jason Reitman als Bester Regisseur nominiert worden.

George Clooney selbst kommt in der Kategorie als Bester Schauspieler zum Zug, wärend sich seine Co-Darstellerinnen Vera Farmiga und Anna Kendrick beide Hoffnungen auf die Trophäe als Beste Nebendarstellerinnnen machen können.